Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Willkommen in der Pfarreiengemeinschaft Guldenbachtal - Langenlonsheim

Unsere Pfarreiengemeinschaft

besteht aus den sechs Pfarrgemeinden

Das Pfarrbüro

ist zu den Öffnungszeiten, bis auf Weiteres, nur telefonisch zu erreichen.
Während der Lock-down-Phase sind persönliche Besuche nur in Ausnahmefällen
und unter Voranmeldung möglich.

 

Sicher Gottesdienst feiern

Liebe Schwestern und Brüder,

Am Anfang dieses Monats, 02.02., feiern wir das Fest Darstellung des Herrn - auch Mariä Lichtmess genannt. Mit diesem Fest rundet der Evangelist Lukas das Geschehen um die Geburt des Erlösers Jesus Christus ab. DieEltern Jesu erweisen sich in ihrem religiösen Tun als den Traditionen innerlich verbundene Menschen. Sie bringen das Jesus-Kind in den Tempel, um es als Erstgeborenes Gott zu weihen. Sie begegnen dort zwei alten prophetisch begabten Menschen, Simeon und Hanna. Soereignet sich nicht nur Begegnung zwischen Gott und Menschen, sondernauch unter Menschen und Generationen. Simeon und Hanna sind als alteMenschen offen für Neues und leben in der Erwartung einer lichtvollen Zukunft. Die Eltern Jesu sind offen für ihre Worte und Verheißungen. Daskleine Jesus-Kind wird so zum großen Lichtblick für alle Beteiligten und zum Heil für alle Völker.

Lichtblicke, Begegnungen, die Verbindung des Alten mit dem Neuen, alldas können auch Anknüpfungspunkte für unser heutiges Leben sein: Etliche Impfstoffe gegen das Corona-Virus sind inzwischen zugelassen. Das große Massenimpfen ist bei uns im vollen Gange. Wir sehen Lichtblicke am Ende des Pandemie-Tunnels.

Simeon trägt das Jesus-Kind auf den Armen und bricht in Jubel aus. Er beschreibt das Jesus-Kind als das Licht, das indie Welt kommt.

Jesus ist das ,,Licht, das die Heiden erleuchtet" – so singt Simeon. Licht stellt das erste Schöpfungswerk dar und ist ein so vielfältiges Symbol. Es weist uns im Dunkel den Weg, es kann im Kerzenschein wärmen oder auch trösten. Licht nimmt auch die Angst. So ist das Licht der Kerzen, die an Mariä Lichtmess gesegnet werden. Die Taufkerze und die vielen anderen Lichtquellen sind letztlich immer auch ein Bild für Jesus, der als Licht in unseren Herzen brennen will.

Christus „ist unser Friede(Eph 2,14), unser Heil und unser Licht. Es sind Grundworte unseres Glaubens, die uns wie ein Schutzwall vor aller Sinnlosigkeit und allem Dunkel schützen wollen. Mögen uns diese Worte wie Lichter auf unserem Weg sein, Lichter im Herzen, die unser Leben hell machen, uns wärmen und uns helfen, diese Wärme an andere weiterzugeben.

Das wünscht Ihnen und uns allen

Ihr Mai, Phu Tho

Wir sind für Sie da!

Bitte beachten Sie die derzeitigen Hygienemaßnahmen um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Leider können wir nicht in jeder Kirche gleichzeitig für Sie präsent sein. Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie ein Gespräch mit uns Seelsorgern wünschen.

Wir sind in dieser für alle schwierigen Zeit gerne für Sie da!

Ihre Seelsorger

die Pfarrer

Martin Ibeh             0175-6563414

Tho Mai                   0176-34419262

und die Gemeindereferenten

Sabine Brühl-Kind   01573-7834699

Gerhard Horteux    0157-71318916

Uschi Vogt               0176-86291351