Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Willkommen in der Pfarreiengemeinschaft Guldenbachtal - Langenlonsheim

Unsere Pfarreiengemeinschaft

besteht aus den sechs Pfarrgemeinden

Das Pfarrbüro

ist zu den Öffnungszeiten, bis auf Weiteres, nur telefonisch zu erreichen.
Während der Lock-down-Phase sind persönliche Besuche nur in Ausnahmefällen
und unter Voranmeldung möglich.

 

Sicher Gottesdienst feiern

Zukunft der Pfarrei - Brief von Bischof Ackermann

Liebe Schwestern und Brüder,

Anfang des Sommers werde jeder zweite Deutsche mindestens einmal geimpft worden sein. Mehr als jeder fünfte werde über einen vollständigen Impfschutz verfügen, so lautet die Prognose aus dem Gesundheitsministerium in diesen Tagen. Wir sehen langsam das Licht am Ende des Pandemie-Tunnels. Am Freitag nach Christi Himmelfahrt konnte und durfte ich zum ersten Mal wieder eine heilige Messe mit den Bewohnern des Altenheims in Langenlonsheim feiern, auch wenn wir dabei (noch) nicht miteinander singen durften. Es war für mich wieder ein sehr schönes Erlebnis -auch für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und Bewohner dieses Hauses -Dank der entwickelten Impfstoffe und der Fortschritte der Zahl der Impfungen!Aber wie steht es um weitere Formen der Impfung gegen Krankheiten, zum Beispiel gegen die Krankheit des Bösen, das uns als Gesellschaft wie als Einzelne immer wieder befällt? Es gibt ja nicht nur das materielle Virus Corona, sondern ebenso vielfältige geistige Erreger, die unser Dasein bedrohen. Seit jeher haben sich die Religionen damit beschäftigt, wie da die Abwehrkräfte zu stärken sind. Als geistig-geistliche „Impfstoffe“ werden der Kirche die Sakramente von Christus geschenkt. Das Grundsakrament Taufe soll die Grundimpfung liefern wider die Mächte, wider die natural „ererbten“ Strukturen des Bösen, im Bild der Erbsünde gefasst. Diese Grundimpfung braucht ebenfalls immer wieder eine Auffrischung, etwa im Taufgedächtnis der Osternacht. Weitere Sakramente stehen bereit, um in einer kritischen Erinnerung Immunisierungskräfte zu wecken. Zum Beispiel über die regelmäßige Feier und Empfang der Eucharistie. Im schwierigsten Fall kann das Sakrament der Buße und Versöhnung zumindest eine Teilimmunisierung auf Zeitbewirken, um den Widerstand von Körper und Geist durch Gewissenserforschung, Reue und guten Vorsatz zu stärken. „Widersagt ihr dem Bösen, um in der Freiheit der Kinder Gottes zu leben?“ Auf die Freiheit läuft alle Immunisierungsstrategie hinaus, in den durch Freiheitsbeschränkungen gezeichneten Corona-Zeiten genauso wie im sonstigen Leben. Die Impfstoffe des Religiösen sollten daher eben so viel geachtet werden wie die der Pharmakologie.Dies meint Ihr Mai, Phu Tho

Wir sind für Sie da!

Bitte beachten Sie die derzeitigen Hygienemaßnahmen um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Leider können wir nicht in jeder Kirche gleichzeitig für Sie präsent sein. Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie ein Gespräch mit uns Seelsorgern wünschen.

Wir sind in dieser für alle schwierigen Zeit gerne für Sie da!

Ihre Seelsorger

die Pfarrer

Martin Ibeh             0175-6563414

Tho Mai                   0176-34419262

und die Gemeindereferenten

Sabine Brühl-Kind   01573-7834699

Gerhard Horteux    0157-71318916

Uschi Vogt               0176-86291351